Brasilien vs. Deutschland

Ort: am 25.08.2010 in Philadelphia, 19:50 Uhr Ortszeit

Das sag noch einer, im Hostel trifft man keine netten Leute. Zwei spannende Bekanntschaften haben wir in New York gemacht. Die Eine, Ulrike, ist gerade auf einem World Trip und hatte bereits 10 Tage New York mit ihrer Mutter hinter sich (ich weiÜ nicht was ich schlimmer finde, die Vorstellung alleine auf einen World Trip zu gehen oder mit Müttern NY zu erkunden). Morgens beim Frühstück sprach sie uns an und schnell stellte sich heraus, dass auch sie aus dem Ruhrgebiet kam. Wir haben gemeinsam weite Teile des dritten Tages in New York verbracht. Zunächst schauten wir uns bei wirklich beschiessenem Wetter die Vereinten Nationen an. Schade, dass wir in den Sicherheitsrat nicht reinkamen. Der Grund: Die UN sind gerade eine Bruchbude – es tropft von der Decke, Mülltonnen fangen die Tropfen auf und der Putz fällt schon von den Wänden. Klar! Da muss wohl mal renoviert werden… AnschlieÜend gingen wir gemeinsam durch den Financial District in Downtown. Das war sehr beeindruckend. Abends  waren wir in dann”little Italy” essen. Ausser Pseudo-Italienern, die nie Italien von innen gesehen haben, aber italienisches Essen anbieten, erinnert hier nicht viel an Italien.Mittlerweile dürfte Ulrike in Kanada  und erst in zehn Monaten wieder zurück in Deutschland sein. Wir wünschen ihr eine tolle Zeit.

Der Andere war ein Zimmernachbar unserer kleinen Butze. Christian kam aus Brasilien und auch das erste Mal in New York. Ein unglaublich netter und zuvorkommender Mann, der das Reisen über alles liebt und hier in New York schon mal alle Ecken auskunschaftete, um im  nächstes Jahr einen zweiten “Honey Moon” mit seiner Frau romantisch verbringen zu können. Christian erzählte ganz begeistert von den vielen Museen, die er schon gesehen hatte…und wir nicht :) .

Von beiden haben wir die E-Mail-Adresse. Die Welt ist ein Dorf und eigentlich trifft man sich ja stets zweimal im Leben. Wir würden uns freuen.

1 Kommentar von "Brasilien vs. Deutschland"

  1. Die Eine, Ulrike's Gravatar Die Eine, Ulrike
    4 September 2010 - 9:50 pm | Permalink

    Ihr beiden Lieben,
    wie schön, von euch und auch von mir zu lesen! Doch an dieser Stelle würde ich gerne ganz kurz, wenn ich darf, mal schnell etwas richtig stellen. Meine 74jährige Mutter und ich waren elf Tage in den Neuenglandstaaten und nur drei Tage gemeinsam in NY unterwegs. Und ich weiÃ?, was ich schlimmer finde, 14 Tage mit Mutter bei Sonnenschein in guten Hotels die Ostküste zu erkunden oder drei Tage bei Regen in einem sehr gewöhnungbedürftigen Hostel in NY zu urlauben…*zwinker*…
    Und ja, ich bin mittlerweile in Kanada und genieÃ?e und genieÃ?e…
    Euch beiden von Herzen alles Gute,
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar