Handy vs. Laptop (jetzt vom Laptop)

Tadaaa… Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt es jetzt.

Für alle, die vielleicht irgendwann auch via E-Mail einen Eintrag in ihr Weblog vornehmen wollen: Bei WordPress reicht es nicht, dass man sich den E-Mail-Account einrichtet und alles schön bei den “Einstellungen” angibt. Es gibt noch zwei wichtige Dinge.

Erstens muss man WordPress “sagen”, dass er die Mail, die man gerade geschrieben hat, auch abrufen soll. Das geht indem man eine URL ansurft, bestehend aus der Domain, wo das Blog gehostet ist, ggf. Slash dem WordPress-Verzeichnis, Slash wp-mail.php. Dann ruft WordPress die Mail ab.

Ab Version 2.5 ist es auch wichtig von welchem E-Mail-Account man die Mail schreibt. Damit sind wir schon bei zweitens. Ist die Absender-E-Mail-Adresse bekannt (d.h. stammt sie von einem Autor/Admin, der Schreiberechte hat), wird der Eintrag nach ca. einer Minute tatsächlich online gestellt.  Stammt die Mail von einem fremden Account, muss der Eintrag unter Verwaltung noch freigegeben werden…

Bei Fragen dazu könnt ihr euch gerne an mich wenden.

Mein Vorsatz ist es jetzt viel mehr von Unterwegs zu berichten. Ich hoffe, das gelingt mir.

Best Wisches

Schreibe einen Kommentar