da vs. wech

Ich unterbreche diese Langeweile für eine wichtige Durchsage: Ja, ich lebe noch!

Eigentlich gibt es eine Menge zu berichten. Aber immer dann, wenn etwas passiert, habe ich keinen PC zur Hand. Und wenn ein PC greifbar ist, hab ich grad keine Lust zu schreiben. Ist ein Teufelskreis. Aber das soll wieder besser werden, versprochen!

Ohne jammern zu wollen, ist meine eigentliche Heimat gerade irgendwo im ICE zwischen Berlin und Münster. Die Vorbereitungen auf meine Tätigkeit in Münster laufen auf Hochtouren. Hinzu kommen die Planungen für die neue Wohnung und alles, was damit zusammenhängt.

Meine Zeit in Berlin geht also langsam zu Ende – fürs Erste! Knapp fünf Monate haben aber gereicht, um ein Versprechen abzugeben: Ich will wiederkommen. Wann und wie steht heute allerdings noch in den Sternen. Das nächste Mal werde ich aber sicher noch jemanden mitbringen und auch versuchen unbefristet nach Berlin zu ziehen. Denn beides, das Alleinesein und das Wissen, bald wieder zu gehen, machen eine unbeschwerte und glückliche Zeit eher schwer. Aber dennoch waren die letzen Monate und ist der letzte vor mir liegende Monat in keinster Weise unglücklich zu nennen.

Gleichzeitig freu ich mich jetzt auch auf die anstehenden Herausforderungen in Münster. Und vielleicht tut sich ja auch bald noch etwas, was jetzt noch nicht spruchreif ist. Für diesen Fall wird sich diese Seite sicher auch noch weiter verändern. Das habe ich mir fest vorgenommen. Allerdings könnte das dann noch bis Weihnachten dauern.

So, ich bitte die Unterbrechung zu entschuldigen. Hier geht es jetzt wieder weiter mit: NICHTS!

Best Wisches

Schreibe einen Kommentar