Habemus Note

Ja, ich weiÜ: Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben. Es tut mir auch leid. Aber die letzten Wochen waren richtig stressig. Viel Arbeiten und dann auch noch von Münster nach Dresden umziehen. Offensichtlich war das ein bisschen viel. Denn die letzten anderthalb Wochen hat es mich ordentlich aus den Socken geschossen. So ein Magen-Darm-Virus kann einem so richtig die Tage vermiesen.

Dem Stress ist auch mein Ergebnis für die Arbeit zum Opfer gefallen. Denn der Brief mit der Botschaft ging erst an meine alte Adresse, dann wieder zurück ans Prüfungsamt und ist mir heute in Dresden zugestellt worden.

Ein bisschen verwirrt war ich, dass dort keine Gesamtnote steht, sondern nur die Bewertungen des Erst- und des Zweitgutachters. Bei mir lagen diese Bewerungen Rund 0,6 Noten auseinander. Aber jetzt genug der Spannung: Der Erstgutachter bewertete meine Arbeit mit einer 1,7, meine Zweitgutachterin mit einer 2,3. In der Summe, wenn sich das so leicht zusammenrechnen lässt, bedeutet das eine 2,0. Ich bin damit sehr zufrieden, denn ich habe BESTANDEN. Alles andere ich zweitrangig. Mein Professor schlug sogar vor, dass ich die Arbeit veröffentlichen sollte. Mal sehen, ob sich das realisieren lässt.

Jetzt stehen im Februar die beiden letzten Etappen an: Die mündlichen Prüfungen in Kommunikationswissenschaft und im Hauptfach Politikwissenschaft. Da muss ich bald mal an die Themenauswahl ran…

Best Wisches

1 Kommentar von "Habemus Note"

  1. 15 Dezember 2007 - 1:55 pm | Permalink

    Glückwunsch! Und gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar