Habemus Bergfest

Und da schreibt er und schreibt er und schreibt er. Das ist der blanke Wahnsinn. Die Zeit rennt (vgl. Countdown rechts), aber solangsam purzeln die Seiten. Mittlerweile ist die GesamtgröÜe meines epochalen Meisterwerks (ihr werdet es alle noch erkennen; Genies wurden stets in ihrer Zeit verkannt…) auf 41 Seiten gestiegen. An dieser Stelle ist ein Applaus nicht unangemessen! Was vor Wochen noch als schier unmöglich aussah, sieht heute besser aus. Die kleinstmögliche Zahl ist im Nenner. Foran wird sie wieder gröÜer, aber dann rechne ich: Nur noch ein drittel, ein viertel,…

Es gibt durchaus Tage an denen glaube ich, dass ich diese Arbeit fertig bekomme. Jetzt gerade ist wieder so ein Zeitpunkt. Wenngleich noch viel Arbeit vor mir liegt. Die nächsten gut 25 Seiten sollten mir recht leicht von der Hand gehen. SchlieÜlich geht es “nur” darum die Experteninterviews zusammen zufassen, die Ergebnisse zu deuten und einen meinungsfreudigen Schluss zu formulieren. Ich hoffe, ich schaffe damit wirklich 25 Seiten. Dann kommt es allerdings noch mal knüppeldick. Der Theorieteil muss noch geschrieben werden. Und nachdem ich die ersten Kapitel von Stefan bereits einmal korrigiert zurück bekommen habe, steckt da auch nochmal eine Menge Arbeit drin. Aber egal. Für heute freue ich mich über meine 41. Seite. Jetzt ist erst einmal Schluss. Ob ich morgen weitermache? Die einen werden sagen: “Klar, den Lauf musst du doch ausnutzen.” Ich denke mir aber: Ach, wer viel schreibt, muss auch viel Pause machen. Wer wird wohl dabei siegen? Selbst ich weiÜ es noch nicht.

Komischerweise verspüre ich ob des Zeitmnagels noch keinen wirklichen Druck. Aber vermutlich deswegen, weil ich weiÜ, dass ich diesen 4. Oktober nicht schaffen werde und ich meinen Professor um einen Aufschub bitten werd müssen. Doch in Rund 8 Wochen sollten doch diese doofen 39 Seiten samt der Korrektur der gesamten 80 Seiten hinzubekommen sein.

Ach, Mist, das Ringen geht schon weiter.

Best Wisches

3 Kommentare von "Habemus Bergfest"

  1. Stefan's Gravatar Stefan
    4 September 2007 - 7:00 pm | Permalink

    Die meisten meiner Anmerkungen sind doch Rechtschreib- oder Grammatikfehler gewesen; da ist nicht so viel zu korrigieren wie du denkst.

  2. 4 September 2007 - 7:31 pm | Permalink

    Danke, du bist ein wahrer Freund, jetzt glaubt die Welt ich könne die Rechtschreibung nicht… Aber wäre der andere Glauben besser? mhhh???
    Ach, was solls

  3. 5 September 2007 - 6:51 pm | Permalink

    Hihi.

Schreibe einen Kommentar